Lade...
Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Nicht das Blaue vom Himmel versprechen lassen: Vorsicht bei Online-Makler-Portalen!

Wer ein Haus, eine Wohnung oder ein Grundstück kaufen oder verkaufen will, ist fast immer auf der Suche nach einem guten und zuverlässigen Makler. Wie in vielen anderen Lebensbereichen auch, werfen viele Kunden dabei zunächst einen Blick ins Internet und erhoffen sich, hier einen geeigneten Dienstleister zu finden. Diese weit verbreitete Vorgehensweise haben sich findige Geschäftsleute und Startups zunutze gemacht und sind mit Online-Makler-Portalen in den zuvor recht übersichtlichen und klar strukturierten Immobilienmarkt eingedrungen.
Doch nur wenige Anbieter von Online-Makler-Vermittlungen halten wirklich, was sie versprechen. Und oft merkt der Kunde erst viel zu spät, dass er an einen unerfahrenen, viel zu teuren oder schlimmstenfalls unseriösen Makler geraten ist.

Der Online-Makler als Schnelllösung?

Auf den ersten Blick scheinen Online-Makler-Portale eine feine Sache zu sein: Der Interessent gibt über eine Suchmaske ein, für welche genaue Dienstleistung und in welcher Stadt oder Region er einen Immobilienmakler benötigt. Sodann erhält er eine oftmals knappe Übersicht von Maklern, die den von ihm genannten Suchkriterien entsprechen. Zumeist lässt sich die Ergebnisliste noch nach bestimmten zusätzlichen Merkmalen filtern, eingrenzen oder sortieren. Im Anschluss kann dann ein für passend befundener Makler ausgewählt und direkt kontaktiert werden. Oft werden an dieser Stelle auch nur zwei oder drei Makler vorgegeben. An genau dieser Kontaktaufnahme nun verdienen die Portale für Online-Makler ihr Geld – und zwar bei jedem einzelnen Geschäft. Kein Wunder also, dass so viele Makler wie möglich vermittelt werden sollen und dabei nicht selten auf eine Prüfung der Qualifikationen verzichtet und ebenso wenig darauf geachtet wird, wie kundenfreundlich der vermittelte Immobiliendienstleister letztlich wirklich arbeitet. Der Endkunde findet demnach zwar auf einfache und schnelle Weise einen Makler, kann aber kaum sicher sein, das angestrebte Ziel eines optimalen Immobilienverkaufes auch wirklich gut und sicher zu erreichen.

Online-Makler: Ohne nähere Prüfung durchgewinkt

Wenn Sie als Immobilienverkäufer auf die Benutzung von Online-Makler-Portalen zurückgreifen, wird Ihnen in den Vorstellungs-Profilen der zur Verfügung stehenden Makler nicht selten das Blaue vom Himmel versprochen. Da die Anbieter der Portale die gelisteten Immobiliendienstleister jedoch oftmals nicht oder nur sehr unzureichend überprüfen, sondern stattdessen die angeblich zu Ihnen und Ihrem Auftrag “passenden” Makler nach einem einfachen Zufallsprinzip auswählen, bleibt die Qualität und Wahrhaftigkeit vielfach auf der Strecke. Oft wird bereits durch einen Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) des Portals deutlich, dass Anbieter ohne nähere Prüfung durchgewinkt werden. Da heißt es dann beispielsweise, dass der teilnehmende Makler für den Inhalt seines Profils selbst verantwortlich sei – ein deutlicher Hinweis auf das Nichtvorhandensein von Prüfinstrumenten! Insofern weiß also kaum einOnline-Makler-Portal wirklich, wer tatsächlich ein “guter” Makler ist und wer etwas von seinem Fach versteht. Und selbst veröffentlichte Kundenbewertungen sind hier mit größter Vorsicht zu genießen.

Lieber auf Empfehlungen setzen, als zum Online-Makler greifen

So innovativ die verschiedenen Makler-Portale auch daherkommen mögen, letztlich müssen sie dem Kunden unterm Strich immer die Frage beantworten, welchen Mehrwert er durch die Inanspruchnahme ihrer Vermittlung tatsächlich erhält. Im Gegensatz zu einer durch “Mund-zu-Mund-Propaganda” oder aufgrund guter Print-Werbung mit nachprüfbaren Fakten zustande gekommenen Geschäftsbeziehung verschafft die Nutzung von Online-Makler-Portalen nämlich vor allem den Anbietern dieser Internet-Dienste einen Vorteil. Schließlich wird der Gewinn durch das bloße Verkaufen von Kontakten gemacht; auf die Qualität kommt es dabei kaum an. Daher macht es eher Sinn, einfach vielleicht Ihren Bekanntenkreis zu befragen und die genannten zwei bis drei Makler dann alle kurz persönlich kennenzulernen, dann haben Sie eine “richtige” Wahl!

Im Ergebnis lässt sich also feststellen, dass Online-Makler-Portale keineswegs die richtige Lösung sind, um einen qualifizierten, freundlichen und zielführend arbeitenden Immobilienmakler zu finden. Als Interessent sollten Sie daher lieber auf die Empfehlung von Freunden, Verwandten oder Geschäftspartnern vertrauen und einen Makler wählen, der sich bereits nachprüfbar bewährt hat. Grundsätzlich empfiehlt es sich zudem, immer mehrere Makler in die engere Wahl zu nehmen und sich schließlich für den Anbieter zu entscheiden, der die größte Erfahrung im betroffenen Geschäft verspricht, aber auch am vertrauensvollsten erscheint. (Lesen Sie hierzu auch unseren Artikel “Sechs Punkte, an denen Sie einen guten Immobilienmakler erkennen“). Schließlich soll der Kauf oder Verkauf ja nicht nur zügig und störungsfrei vonstattengehen, sondern allen Beteiligten auch Freude bereiten.

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.