Lade...
Bitte haben Sie einen Moment Geduld.

Augen auf beim Wohnungskauf!

Laut Statista ist die Eigentumswohnung, neben dem Einfamilienhaus, die zweithäufigste Form des Haus- und Grundbesitzes der Privathaushalte in Deutschland. Immer mehr Menschen nutzen ihre Immobilie selbst – etwa die Hälfte der Deutschen wohnt in den eigenen vier Wänden. Ob als Selbstbezug oder Kapitalanlage, bevor Sie Geld für den Immobilienkauf in die Hand nehmen, sollten Sie sich ausführliche Gedanken machen.

Hier kommen, kurz und knapp, unsere wichtigsten Tipps für Sie:

Welchem Zweck dient die Eigentumswohnung?

Seien Sie sich darüber im Klaren, dass sich aus Vermietung und Eigennutzung unterschiedliche Anforderungen ergeben.

Wenn Sie selbst in Ihren eigenen vier Wänden wohnen wollen, sollten Sie dies langfristig planen und das Kaufobjekt genau unter die Lupe nehmen. Stimmen Lage, Größe, Anzahl und Aufteilung der Räume? Werfen Sie einen Blick in Ihre Zukunft und machen sich auch Gedanken beispielsweise über etwaige familiäre Veränderungen.

Die vermietete Wohnung als Kapitalanlage zu nutzen birgt gleichermaßen Chancen und Risiken. Als Vermieter haben Sie Rechte, aber eben auch Pflichten – nicht nur dem Mieter gegenüber, sondern oft auch der Wohnungseigentümerschaft. Beim Kauf einer Eigentumswohnung erwerben Sie nämlich nicht nur allein die Wohnung, sondern auch einen Teil des Grundstücks und des Hauses.

Machen Sie sich als Vermieter Gedanken zum Mieterklientel und kalkulieren Sie zusätzliche Kosten mit ein. Unser wichtigster Tipp: Bauen Sie sich in Ihren Kostenplan einen finanziellen Puffer ein. Mietausfall oder hohe Instandhaltungs- und Verwaltungskosten können schnell die Rendite schmälern.

Die Finanzen im Blick haben

Rechnen Sie nicht nur mit dem Kaufpreis der Wohnung, sondern kalkulieren Sie Folgekosten mit ein. Sie kennen sicherlich das Sprichwort “gekauft wie gesehen”. Fast nirgendwo sonst kann diese Aussage schmerzlichere Folgen haben, als beim Kauf einer Eigentumswohnung. Schließlich geht es hier nicht um “Peanuts”.
Mängel, die Sie bei der Besichtigung übersehen, müssen Sie als Eigentümer im Nachgang auf eigene Kosten beseitigen. Ein klarer Vorteil für die Bestandswohnung, die – im Gegensatz zum Neubau – besichtigt werden kann. Unser Tipp: Bereiten Sie sich auf die Besichtigung vor und sprechen Sie Mängel direkt an!

Ob Neubau oder Bestandswohnung, halten Sie immer mögliche Folgekosten im Blick! Als Käufer einer Eigentumswohnung sind sind Sie zwar alleiniger Eigentümer dieser Wohnung, nicht aber der Eigentümer des Gebäudes, in dem sich die Wohnung befindet. Sprich, es gibt noch andere Miteigentümer, die mitreden wollen. Werfen Sie vor dem Kauf unbedingt einen Blick in die Teilungserklärung und die Gemeinschaftsordnung, in denen unter anderem geklärt wird, wie die Kosten für eventuelle Sanierungen unter den Eigentümern aufgeteilt werden. Ebenso lohnt sich eine Lektüre der Protokolle der Eigentümerversammlungen bzw. der Eigentümergemeinschaft! Ein ganz wichtiger Begriff ist hier “Instandhaltungsrücklagen”. Darunter versteht man die Rücklagen der Eigentümergemeinschaft für Sanierungsarbeiten am Haus. Wie hoch diese Rücklagen sind, können Sie in der Jahresabrechnung ablesen.

Wenn Sie sich eine Neubau-Wohnung kaufen möchten, prüfen Sie die Baubeschreibung. Dort wird festgelegt, welche Leistungen der Bauträger zu erbringen hat. Im Regelfall vereinbaren Käufer und Bäuträger einer Neubau-Wohnung, dass der Kaufpreis in einzelnen Raten zu bezahlen ist. Dies wird im sogenannten Zahlungsplan festgehalten.

Den Profi im Rücken

Sich beim Wohnungskauf mit Begriffen wie Selbstbezug, Kapitalanlage, Rendite, Teilungserklärung, Eigentümergemeinschaft oder Zahlungsplan zu beschäftigen, ist unerlässlich. Wenn Sie sich als potenzieller Käufer nicht fachkundig genug fühlen, sollten Sie sich Unterstützung von einem Profi holen. Eine Wohnung ist relativ schnell gekauft – mit den Folgekosten, die vorab nicht einkalkuliert wurden, haben Sie im schlimmsten Fall ein Leben lang zu kämpfen. Wir helfen Ihnen gerne weiter, Ihren Lebenstraum in die Realität zu transportieren.

Kontaktieren Sie uns! Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite!

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.